Geschichte des Ruderclubs

 

Eine kleine Gruppe von enthusiastischen Steckborner Ruderern, die einer losen Rudergemeinschaft angehörten, betrieb den Rudersport bereits vor 1976 vom alten Ruderhaus Glarisegg aus. Rudern war ein Teil des sportlichen Angebots des früheren Gymnasiums Glarisegg und war bekannt durch die damaligen Spitzenruderer Bürgin und Studach.

 

Im Jahr 1978 wechselte die Rudergemeinschaft mit einigen alten Booten an einen neuen Standort in Steckborn. Niemand aus dieser Gruppe hatte jedoch das Bedürfnis einen offiziellen Club zu gründen.

 

Im Jahr 2002 wurde aufgrund der kleiner werdenden Rudergemeinschaft ein Schnupperkurs durchgeführt, der sich einer hohen Teilnehmerzahl erfreute. Dieser Anlass weckte schliesslich das Bedürfnis einen offiziellen Club zu gründen.

 

Am 17. März 2003 wurde aus der Rudergemeinschaft mit 6 Ruderern der jetzige Ruderclub gegründet. An der ersten GV im November 2003 nahmen der Vorstand, bestehend aus 5 Personen, sowie 3 Vereinsmitglieder teil. Dazu kamen einige Kandidaten und weitere Interessierte. Der Bootspark, bestehend aus 8 Booten, lagerte in einem kleinen Raum in den alten Feldbachhallen.

 

Das Interesse am Rudersport am Standort Steckborn war von Anfang an bis heute immens und es entwickelte sich eine positive Dynamik. Was sich in den letzten Jahren entwickelt hat, übertraf sämtliche Erwartungen.

 

Nach der GV vom November 2013 zählte der Club bereits 67 Mitglieder und 14 Kandidaten. Der Bootspark war auf 22 Boote angewachsen.

 

Das grosse Mitgliederwachstum und eine anderweitige Nutzung der Bootslagerplätze durch die Eigentümerin der alten Feldbachhallen zwangen den Club einen neuen Standort zu suchen. Nach langen Verhandlungen mit der Stadt Steckborn bahnte sich eine Lösung an. Die Stadt stellte dem Ruderclub ein Areal an bester Lage am See im Baurecht zur Verfügung.

 

Dank der Unterstützung des Kantonalen Sportamts, einiger Seegemeinden, weiterer Sponsoren, der Clubmitglieder und der Stadt Steckborn konnte mit der Planung und Realisierung des Bootshauses begonnen werden. Nach Erhalt der Baubewilligung erfolgte am 5. Oktober 2011 der Spatenstich.

 

Am 5. Mai 2012 wurde zusammen mit vielen Gästen die Einweihung des gelungenen Bauwerks gefeiert. Ein Traum und ein mutiges, aber kalkuliertes Unterfangen waren in Erfüllung gegangen.

 

Ein knappes Jahr später, am 25. April 2013, traf die Bewilligung des Kantons Thurgau zur Installation des Bootssteges ein. Dieser hatte zu günstigen Bedingungen vom Ruderclub Thalwil übernommen werden können.

 

Am 16. Mai 2013 wurde der Steg eingewassert und installiert. Die offizielle Einweihung fand bei stürmischem Wetter am 31. Mai statt.

 

Ein weiterer Meilenstein in der Clubgeschichte war die erstmalige Teilnahme einiger Aktivmitglieder an einer Regatta im September 2013.

 

Das Interesse am Rudersport ist uneingeschränkt gross. Die vom Ruderclub Steckborn angebotenen Kurse sind regelmässig ausgebucht. Die Warteliste für neue Clubmitglieder wächst stetig.

 

Die Anstrengungen zum Aufbau des Ruderclubs tragen Früchte. Der Fokus auf die Bereiche Freizeit- und Fitnessrudern scheint dem Bedürfnis vieler Interessenten zu entsprechen.

 

Schnellzugriff